logo


13:01 MOSKAU, (RIA Novosti). 23 Prozent der befragten Bürgerinnen und Bürger Russlands möchten, dass ihr Kind Kosmonaut wird. 64 Prozent möchten das dagegen nicht. Wie die jüngste Umfrage des Meinungsforschungsinstituts WZIOM zeigte, ist die negative Haltung dazu vor allem bei den Frauen (70 Prozent) und den Bürgern mit geringem Einkommen (67 Prozent) verbreitet.

81 Prozent der Befragten konnten keinen einzigen Namen der heute aktiven Raumfahrer nennen. Bekannt sind höchstens die Namen der Kosmonautinnen und Kosmonauten aus den 60er, 70er und 80er Jahren.

19 Prozent der Befragten gaben an, sie möchten einmal ins All fliegen. 15 Prozent sagten, sie hatten früher davon geträumt, jetzt träumen sie aber nicht mehr davon. 63 Prozent finden die Perspektive eines Raumflugs nicht gerade verlockend.

48 Prozent begrüßten den Weltraumtourismus, 41 Prozent äußerten sich negativ dazu.

Die Umfrage wurde am 4. und 5. April im Vorfeld des Tags der Raumfahrt vorgenommen, der in Russland am Tag des ersten Raumflugs von Juri Gagarin am 12. April begangen wird.

Befragt wurden 1 600 Einwohner aus 42 Regionen der Russischen Föderation.
© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.