logo

iss-mond-mars.jpg
14:44 MOSKAU, (RIA Novosti). Russland will eine Raumstation für weitere bemannte und unbemannte Mond- und Marsflüge entwickeln.

Das teilte Anatoli Perminow, Chef von Roskosmos (Russische Raumfahrtagentur), am Dienstag mit.

„Bis 2020 wird höchstwahrscheinlich noch die Internationale Raumstation (ISS) betrieben. Danach plant Russland, einen erdnahen bemannten Montage- und Experimentalkomplex für die Beförderung zum Mond und Mars zu entwickeln und auf eine Umlaufbahn zu bringen. China hat auch solche Pläne. Die USA werden die bemannten Orbitalstationen nicht mehr bauen“, sagte Perminow in einem Interview mit der Zeitung „Delowoi Peterburg“.

Ihm zufolge hat Russland Pläne für bemannte Mars-Expeditionen.

„Der Flug des Menschen zum Mars wird die logische Fortsetzung der Erforschung des Planeten sein, die heute und in der nächsten Zukunft mit Hilfe von Raumsonden erfolgen wird“, teilte Perminow mit.

Zugleich, so der Roskosmos-Chef, erfordere eine solche Expedition zu dem Mars, geschweige denn zu anderen Planeten, eine Menge an technischen und finanziellen Ressourcen.

„Die bemannte Mars-Expedition muss wohl international sein. Vorläufig setzen sich Experten verschiedener Länder mit möglichen technischen Problemen auseinander. Wenn die Zeit der praktischen Realisierung eines solchen Fluges kommt, so wird er am ehesten durch gemeinsame Bemühungen der interessierten Staaten erfolgen“, fügte Perminow hinzu.

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.