logo


21:13 Uhr - BERLIN, (RIA Novosti). Der russische Raketenbauer Energija plant, die Produktion bemannter Sojus-Raumschiffe mit Hilfe westlicher Investitionen zu verdoppeln.

Das teilte Energija-Chef Nikolai Sewastjanow am Mittwoch auf der Berliner Luft- und Raumfahrtmesse ILA mit. Ziel sei, zum Jahr 2008 die Arbeit sechsköpfiger Besatzungen an Bord der Internationalen Raumstation ISS zu gewährleisten, fügte er hinzu.

Diese Verdoppelung kann nach laut dem Leiter des Departements Bemannte Programme der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, Alexej Krasnow, nur unter Nutzung von Mitteln aus außeretatmäßigen Quellen erzielt werden. "Bereits jetzt schon müssen wir mit dem Bau neuer Sojus-Raumschiffe beginnen. Der Fertigungszyklus bei einem Raumschiff beträgt etwa zwei Jahre... Wir verhandeln parallel mit einigen ausländischen Investoren", sagte Krasnow, der aber keine konkreten Namen nennen wollte.

"Als Gegenleistung für ihre Investitionen wollen ausländische Anleger, darunter in den USA, Europa und Japan, für sich Plätze an Bord russischer Sojus-Raumschiffe reservieren lassen. Zuerst ging es um die Reservierung von zwei der insgesamt drei Plätze. Aber wir sind der Ansicht, dass nur ein Platz reserviert werden kann." Krasnow zufolge zweifele Russland an der Zweckmäßigkeit von Flügen von zwei ausländischen nicht professionellen Raumfahrern und eines russischen Profis.

Nach Ansicht von Energija-Experten würde dies zusätzliche Zeit für die Ausbildung nicht professioneller Raumfahrer fordern. Zudem werde auch die Flugsicherheit beeinträchtigt.

Zu den Perspektiven eines Fluges der Amerikanerin iranischer Abstammung, Anouche Ansari, sagte Krasnow, er schließe ihren Einsatz nach dem Start des japanischen Raumfahrttouristen Daisuke Enomoto nicht aus. "Ansari ist jetzt ein Double von Enomoto. Die Entscheidung über ihren eigenständigen Flug ist noch nicht getroffen. Sie wird als Double ausgebildet, was ihr in der Zukunft bei der Vorbereitung auf einen eigenen Flug helfen wird", teilte Alexej Krasnow mit.

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.