logo

In einigen Regionen Deutschlands wird das Fernsehkabelnetz zum Transport von Internetdaten erweitert. Dazu ist eine Umrüstung der Verstärkertechnik erforderlich, die  einen Rückkanal zum Datentransport vom Nutzer zum Knoten einführt. Dieser Rückkanal liegt im Bereich 5 MHz  bis  65 MHz.


In einigen Regionen Deutschlands wird das Fernsehkabelnetz zum Transport  von Internetdaten erweitert. Dazu ist eine Umrüstung der Verstärkertechnik erforderlich,  die  einen Rückkanal zum Datentransport vom Nutzer zum Knoten einführt. Dieser Rückkanal liegt im Bereich 5 MHz  bis  65 MHz. Zahlreiche Probleme mit undichtem Fernsehkabel im
Zusammenhang mit dem Sonderkanal S6 sind bereits seit Jahren bekannt. Wer unter  solchen Störungen leidet, für den könnte die Situation nach Einführung der neuen Technik noch viel schlimmer werden. Dann ist der Empfang nämlich gleich bleibend breitbandig auf   mehreren Kurzwellenbändern schädlich gestört. Zur Vorbeugung ist es eine Überlegung
wert, jetzt noch einmal das 2-m-Band auf S6-Störungen hin zu prüfen und ggf. Abhilfemassnahmen durch eine Störungsmeldung zu veranlassen. Eine Kopie senden Sie bitte an die Geschäftsstelle.

(Quelle: DARC-Rundspruch)

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.