logo


Seit Anfang diesen Jahres, macht das Hubble Weltraumteleskop mit Bildern von bisher unerreichter Qualität und Auflösung immer wieder Schlagzeilen.

Seit Anfang diesen Jahres, macht das Hubble Weltraumteleskop mit Bildern von bisher unerreichter Qualität und Auflösung immer wieder Schlagzeilen. Anfang Januar war die Webseite des Space Science Institute tagelang überlastet, weil ein 385 MB grosses Bild des Orion-Nebels veröffentlicht wurde. Auf diesem Bild sind mehr als 3000 Sterne zu sehen. Etliche davon konnten im Bereich des sichtbaren Lichts bisher noch nie betrachtet werden. Dieses Bild des Orion Nebels setzt sich aus 520 Hubble Bildern zusammen
und wurde durch Bilder anderer Teleskope ergänzt. Auf ähnliche Weise entstand jetzt ein Bild der Galaxie M101 mit einer Grösse von 444 MB. Die Galaxie liegt im Sternbild Grosser Bär (Ursa Major) und hat einen Durchmesser von rund 170.000 Lichtjahren und
ist damit fast doppelt so gross wie unsere Milchstrasse.

(http://www.spacetelescope.org)

(Quelle: Wuerttemberg-Rundspruch 10/2006)

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.