logo

baikonur
26. Dezember (RIA Novosti). Russland hat im scheidenden Jahr ungefähr 45 Prozent der Raumfahrtsstarts in der Welt realisiert, so lautet die Jahresbilanz, die der Leiter der russischen Kosmosbehörde Roskosmos, Anatoli Perminow, am Dienstag auf einer Pressekonferenz gezogen hat.

Bei den Starts steht ihm zufolge der Weltraumbahnhof Baikonur an der Spitze. „Wir haben bisher noch nicht die definitive Bilanz gezogen, doch schon jetzt ist klar, dass Baikonur den ersten Platz in der Welt einnimmt“, betonte er.

Nach Russland nehmen die USA den zweiten Platz bei Weltraumflügen ein, berichtete Perminow. Im laufenden Jahr hätten sie 18 Starts, also etwa 28 Prozent des Weltaufkommens, realisiert. Den dritten Platz haben sich ihm zufolge China und Japan geteilt, die mit jeweils sechs Raketenstarts einen Anteil von 9 Prozent vorweisen könnten.

Das vereinte Europa nehme den vierten Platz mit fünf Starts und einen Weltanteil von 8 Prozent ein.

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.