logo

 

www.elv.de

November

Wiedersehen macht Freude - Die NASA erweckt zwei Kometensonden zu neuem Leben


Zweimal hat die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA in den vergangenen Jahren Jagd auf Kometen gemacht: Die Sonde Stardust entnahm Staub aus einem Kometenschweif, und die Raumsonde Deep Impact feuerte einen Impaktor auf die Oberfläche eines Kometen ab. Da beide Sonden nach ihren Missionen noch gut in Schuss waren, werden sie nun wiederverwendet: Unter neuen Namen geht es zu neuen Kometenziele. 1999 - die US-Raumfahrtbehörde NASA schickt die Sonde Stardust auf die Reise, um ihrem Namen Ehre zu machen: Sternenstaub ist es, oder genauer: Partikel aus dem Schweif des Kometen Wild 2, den das Raumschiff einfangen und zur Erde fliegen soll, wo sie Anfang 2006 eintrifft. Ein Jahr zuvor war auch eine andere Kometensonde erfolgreich gestartet: Deep Impact machte sich 2005 auf den Weg zum Kometen Tempel 1.

mehr unter dradio.de


© 2014 Funkzentrum In Media e. V.