logo

15:01 Uhr - Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat am Sonntag die Raumsonde „Parker Solar Probe“ gestartet, die in die obere Atmosphäre der Sonne eintauchen soll. Die Sonde wurde mit einer „Delta IV Heavy“-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida ins All geschossen.

Laut der US-Weltraumbehörde soll die „Parker Solar Probe“ mehr Hitze sowie Ausstrahlung aushalten als je eine Sonde zuvor. Dies soll dank dem rund zwölf Zentimeter dicken Karbonpanzer des Flugkörpers gewährleistet werden.

Die Sonde soll sich dem Stern bis auf 6,2 Millionen Kilometer nähern und mehr als 1370 Grad Celsius aushalten können.

Auf seiner Mission wird der Apparat die Veränderungen in der Korona registrieren und auch andere Daten sammeln. Man hofft, dass die Sonde auch Proben der Sonnenatmosphäre sammeln wird.

Der Start der Nasa-Sonde, der ursprünglich für Samstag geplant war, wurde laut der Nasa wegen Unregelmäßigkeiten während der letzten Minuten des Countdowns auf Sonntag verschoben.

(Quelle: Sputnik Deutschland / Copyright © Sputnik)

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.