logo


Die derzeitige Mittelwelle 801 kHz mit 100 kW aus München-Ismaning ist zur endgültigen Abschaltung am 30. September um 12:45 Uhr vorgesehen. Darauf weist Stefan Teuscher, DL4GCS, der technische Leiter des Bayerischen Rundfunks, hin.

Laut seiner Aussage ist das jedoch nicht die letzte Mittelwelle, die in Deutschland aus der Luft geht. Noch bis zum 31. Dezember wird der Deutschlandfunk über sechs Mittelwellen verbreitet:

Braunschweig     756kHz      200kW
Heusweiler         1422kHz    400kW
Neumünster       1269kHz     300kW
Nordkirchen        549kHz     100kW
Ravensburg        756kHz      100kW
Thurnau             549kHz      100kW

Wenn auch diese in drei Monaten QRT gehen, dann ist endgültig Schluss und eine 90-jährige Ära unwiderruflich zu Ende. In Deutschland wird ab diesem Zeitpunkt kein einziges analoges AM-Signal mehr ausgestrahlt werden. Die Lang- und Mittelwelle werden Geschichte sein.
Der DLF möchte, motiviert durch die ursprünglichen Pläne von RADIO DARC, eine Abschiedssendung zu gestalten, nun selber ein finales Programm für die Mittelwelle bieten. Daher bittet der Deutschlandfunk um Mitarbeit seitens der Hörer.
Rainer Englert, DF2NU, der Redakteur von RADIO DARC, steht mit dem DLF bereits in Kontakt und sammelt Ideen, Tondokumente und Vorschläge für eine entsprechende Abschiedssendung. Weiterer Input wäre gerne gesehen unter: radio(at)darc.de.

(Quelle: DARC)

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.