logo


Sie sollte einen mexikanischen Satelliten ins All bringen, stürzte aber kurz nach dem Start ab: Laut einem Bericht der russischen Nachrichtenagentur Interfax ist eine Proton-M-Trägerrakete im Süden Sibiriens niedergegangen.

In der russischen Raumfahrt hat es offenbar eine erneute schwere Panne gegeben: Eine Proton-M-Trägerrakete mit einem mexikanischen Satelliten sei in Sibirien abgestürzt, meldet die Agentur Interfax.

mehr unter spiegel.de

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.