logo


Tagelang trudelte der russische Raumfrachter "Progress M-27M" unkontrolliert durch das Weltall. Nun ist der sieben Tonnen schwere Apparat über dem Pazifik in die Erdatmosphäre gestürzt - und dabei offenbar fast komplett verglüht.

Der außer Kontrolle geratene russische Raumfrachter "Progress M-27M" ist nach mehrtägigem Irrflug verglüht.

mehr unter spiegel.de

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.