logo


Der Start des Amateurfunksatelliten FUNcube-1 ist für den 21. November 2013 vom Kosmodrom Jasny im russischen Oblast Orenburg mit einer Dnepr-1-Trägerrakete angekündigt.

Der FUNcube-1 ist ein CubeSat, jedoch kein Universitaetssatellit wie viele andere CubeSats. Er ist Projekt der AMSAT-UK (United Kingdom) unter Mitwirkung der AMSAT-NL (Niederlande). Das Projekt wurde zum Teil von der Radio Communications Foundation (RCF) finanziert. Die RCF ist eine britische gemeinnuetzige Organisation, die sich der Funktechnik verschrieben hat.

Der FUNcube-1 trägt einen invertierenden Lineartransponder für CW und SSB  mit einer Leistung von 400 mW.
Die Uplink-Frequenz beträgt: 435,150 - 435,130 MHz und die Downlink-Frequenz  145,950 - 145,970 MHz.
Weiterhin verfügt der Satellit über eine Telemetriebake in BPSK auf  145,935 MHz, die mit 400 mW sendet.

Der FUNcube-1 hat die Abmessungen 10 x 10 x 10 cm. Damit ist er der bisher kleinste Satellit mit einem Lineartransponder. Dennoch ist noch Platz für ein Experiment, einen werkstofftechnischen Versuch, bei dem die Strahlungsabsorption verschiedener Oberflächen (z.B. Schwarz und Silber) miteinander verglichen werden. Physikalisch ist dieser Versuch dem so genannten Leslie-Wuerfel ähnlich. Die Messwerte des Experiments werden über die Telemetrie-Bake gesendet und sollen von Schülern empfangen und ausgewertet werden.
Ein weiterer Bestandteil des Projektes ist die so genannte "Fitter Message", eine Kurznachricht, die zum Satelliten hochgeladen werden kann und periodisch gesendet wird.
Der Begriff "Fitter" ist ein Kunstwort aus FUNcube und Twitter.

Der Satellit soll eine sonnensynchrone Bahn mit einer Inklination von 98,2 ø, einem Perigaeum von  600 km und einem Apogaeum von 685 km erreichen.

Möge der Start erfolgreich sein und das Projekt gelingen!

Andreas, DL2LUX
(Quelle: Sachsenrundspruch)

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.