logo


Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat nach mehrjähriger Entwicklungszeit am 18. Februar 2013 das Programm "Wattwächter" zum Download bereitgestellt.

"Wattwächter" ist eine Software, die es Funkamateuren ermöglicht, mit verhältnismäßig geringem Aufwand eine "Anzeige nach BEMFV" zu erstellen. Eine solche "Anzeige nach BEMFV" - besser bekannt als "Selbsterklärung" - muss jeder Funkamateur, der eine ortsfeste Amateurfunkanlage mit einer äquivalenten Strahlungsleistung ab 10 Watt EIRP betreibt, bei der BNetzA einreichen.

Betreiber anderer ortsfester Funkanlagen mit einer äquivalenten Strahlungsleistung ab 10 Watt EIRP benötigen dagegen eine kostenpflichtige "Standortbescheinigung", die von der BNetzA ausgestellt wird und in der "einfachsten" Variante 165 Euro kostet.

In der "Selbsterklärung" des Funkamateurs bzw. der behördlichen Standortbescheinigung ist festgelegt, welche Schutzabstände rund um die Sendeantenne eingehalten werden müssen, damit Personen durch das abgestrahlte elektromagnetische Feld nicht geschädigt werden.

Das Programm "Wattwächter" wurde im Auftrage der BNetzA an der Universität Karlsruhe unter Prof. Dr. Werner Wiesbeck entwickelt. Es kann von jedermann kostenlos genutzt werden. Die Software läuft auf allen Betriebssystemen, auf denen eine aktuelle Java-Laufzeitumgebung zur Verfügung steht. Eine Installation ist nicht erforderlich.

"Wattwächter" kann im Internet unter http://emf2.bundesnetzagentur.de/pdf/wattwächter.zip heruntergeladen werden. Eine ausführliche Anleitung steht unter http://emf2.bundesnetzagentur.de/pdf/Anleitung_WattWächter_oA.pdf zur Verfügung.

(Quelle: Funkmagazin)

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.