logo


20:53 Uhr - PEKING - China startet noch in diesem Jahr seine dritte Sonde zum Mond. Anders als die beiden Vorgänger soll „Chang'e 3“ auf dem Erdtrabanten landen, wie die Nachrichtenagentur Xinhua unter Berufung auf die chinesische Behörde für Verteidigungsforschungen, Technik und Industrie meldet.

Die Sonde ist nach der chinesischen Mondgöttin „Chang'e" benannt. China hatte bereits 2007 und 2010 zwei Orbiter mit gleichem Namen zum Mond geschickt. Bei der ersten Mission hatte die „Chang'e 1"-Sonde eine Karte des Mondes erstellt. Die Nachfolgesonde „Chang'e 1“ fotografierte die Mondoberfläche mit hoher Auflösung und übermittelte Bilder auf die Erde.

Geplant sind insgesamt sechs „Chang'e"-Missionen zum Mond. Die nächsten Sonden sollen nicht nur auf der Mondoberfläche weich landen, sondern auch auf die Erde zurückkehren.
(RIA Novosti)

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.