logo


Die "Area 51" steht seit Jahrzehnten im Zentrum von Verschwörungstheorien. Jetzt hat die US-Luftwaffe erstmals die Existenz der Anlage bestätigt. Von Außerirdischen ist in dem Dokument zwar keine Rede. Dafür aber erklärt es, warum es über dem Gebiet zu zahlreichen Ufo-Sichtungen kam.

Wieder eine Enttäuschung für Ufologen: Erneut ist ein lang geheimgehaltenes Regierungsdokument veröffentlicht worden, und erneut gibt es keinen Hinweis auf die Existenz außerirdischer Besucher. Schon die ehemaligen Geheimdokumente der britischen Regierung enthielten keine Hinweise auf echte Aliens, die neuseeländischen gaben ebenso wenig her. Nun enttäuscht in dieser Hinsicht auch die sagenumwobene US-Militäranlage "Area 51".

mehr unter spiegel.de

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.