logo


22:52 Uhr - Russland hat den US-amerikanischen Kommunikationssatelliten EchoStar-16 am Dienstag erfolgreich ins All geschossen. Die mit der Oberstufe Breeze-M ausgestattete Trägerrakete vom Typ Proton hob wie geplant um 19.31 Uhr MEZ vom Raumbahnhof Baikonur in der zentralasiatischen Republik Kasachstan ab, teilte ein Vertreter der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos mit. Der Raumapparat solle am Mittwoch, 04.43 Uhr MEZ, in der berechneten geostationären Umlaufbahn ausgesetzt werden.

Der Vertrag über den Start war vor der US-amerikanischen Betreiberfirma EchoStar und dem Unternehmen International Launch Services (ILS) geschlossen worden. ILS wird vom russischen Raketenbauer Chrunitschew mehrheitlich kontrolliert. Der vom Konzern Space Systems/Loral für EchoStar gebaute Raumapparat ist für die Übertragung digitaler Signale im Ku-Band auf dem Territorium der USA bestimmt.
(RIA Novosti)

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.