logo

tschernobyl12:03 KIEW, 26. (RIA Novosti). Heute vor 23 Jahren war im ukrainischen Atomkraftwerk Tschernobyl einer seiner Reaktoren explodiert. Die gewaltige Explosion und dadurch ausgelöster Brand zerstörten die Schutzhülle des Reaktors.


Große Mengen Radioaktivität wurden durch die extreme Hitze in den Himmel geschleudert. Als Folge wurden weite Teile der Sowjetunion und anderer Staaten - insgesamt 160 000 Quadratkilometer - verseucht.

Nach der Katastrophe hatten hunderttausende Helfer einen provisorischen Betonmantel (Sarkophag) um den explodierten 4. Reaktor errichtet, der inzwischen an vielen Stellen beschädigt ist. Deshalb wurde beschlossen, das AKW mit einem neuen Schutzmantel zu bedecken. Die Bauarbeiten sollen in diesem Sommer beginnen und werden aus der Stiftung „Ukrytie“ finanziert, der 28 Geberstaaten angehören.

Die Stiftung steht unter der Schirmherrschaft der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, die im vergangenen Jahr insgesamt 195 Millionen Euro für den Bau des neuen Schutzsarkophags bewilligte.

Der ukrainische Präsident Viktor Juschtschenko nahm in der Nacht zum heutigen Sonntag in Kiew an einer Gedenkfeier für die Opfer der schwersten Atomkatastrophe des 20. Jahrhunderts teil.




© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.