logo


09:22 MOSKAU, 26. Oktober (RIA Novosti). Die Ankopplung des Raumfrachters Progress M-58 an die Internationale Raumstation (ISS) soll am heutigen Donnerstag um 18.28 Uhr Moskauer Zeit stattfinden.

Das teilte ein Vertreter des Flugleitzentrums (Russ. Abk.: ZUP) RIA Novosti mit.

"Der Raumtransporter, der am Montag zur ISS gestartet ist, wird am Donnerstag an die ISS andocken. Die Andockung wird automatisch erfolgen. Im Notfall aber kann der russische Kosmonaut Michail Tjurin, der sich an Bord befindet, die Steuerung übernehmen", betonte der ZUP-Vertreter.

Ihm zufolge wird Progress M-58 Treibstoff für den weiteren Flug auf der Umlaufbahn, Wasser und Lebensmittel für die Kosmonauten, Forschungsgeräte und Verbrauchsgüter sowie neue DVD-Filme, Bücher, Zeitschriften bringen.

Wie Wladimir Solowjew, Flugleiter der russischen ISS-Sektion, zuvor mitteilte, wird Progress M-58 auch notwendige Ausrüstungen für die Reparaturen am System für Sauerstoffgenerierung "Elektron" transportieren.

"Wir wollen an Bord einen Reservesatz an Kabeln und Ventilen haben", sagte er.

Solowjow zufolge erfolgt der Progress-Flug nach einem Schema, indem das Raumschiff die Station nicht im Laufe von zwei, sondern von drei Tagen automatisch erreichen wird.

Der 14te ISS-Besatzung gehören der russische Kosmonaut Michail Tjurin, der US-Astronaut Michael Lopez-Alegria sowie der erste ESA-Astronaut Thomas Reiter aus Deutschland an.

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.