logo

navstar
21:38 WASHINGTON, 13. November (RIA Novosti). Der Start eines US-amerikanischen Navigationssatelliten der NAVSTAR-Gruppe wird auf diesen Donnerstag verschoben.

Das teilte der Sprecher des US-Luftwaffenstützpunktes "Patrick" auf Cape Canaveral, Ken Warren, auf Anfrage von RIA Novosti mit.

Nach seinen Angaben war der Start ursprünglich für den 14. November angesetzt, musste jedoch aus technischen Gründen verschoben werden.

Wie der Sprecher erläuterte, werde sich das günstige Startfenster am Donnerstag um 14.17 Uhr (22.17 Uhr Moskauer Zeit) öffnen und um 14.30 Uhr (22.30 Uhr Moskauer Zeit) schließen.

Der NAVSTAR-Satellit soll den Betrieb des Globalen Positionierungssystems (GPS) absichern. Er wird mit einer Trägerrakete vom Typ Delta II aus Boeing-Produktion von Cape Canaveral (Florida) in den Weltraum befördert.

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.