logo


"Auf Anordnung der Deutschen Funkturm GmbH sind die Amateurfunkanlagen DBØHEX und DBØBRO auf dem Brocken im Harz am 22.Mai 2006 ausser Betrieb genommen worden."
Diese kurze Meldung des Relais-Sysop DG0CBP lässt nichts über die ausgedehnten Folgen des länger zurückreichenden Vorgangs ahnen.

Im Usenet kam ein Hinweis auf wahrscheinlich den gleichen Zusammenhang, hier ein Auszug: 
"...anlässlich eines Schadenfalls ("Absturz" einer Parabol-Richtfunkantenne mit 1,40 m Durchmesser) am Standort Brocken  (Harz) hat die Deutsche Funkturm GmbH als Betreiberin von Funkstandorten die Mieter an ihren Standorten aufgefordert,  Nachweise über die gesetzlich geforderten Sicht- und Wartungskontrollen zu führen und die entsprechenden Arbeiten zu  dokumentieren.
Hierbei soll insbesondere die Standfestigkeit der Antennenanlagen durch regelmässige Kontrollen auf Korrosion, Sitz und  Festigkeit aller mechanischen Verbindungen geprüft werden...".
Eine vom DB0HEX-Sysop erwartete Neugestaltung der Mietverträge zwischen Deutsche Funkturm GmbH und VFDB kam bis heute nicht  zustande, deshalb wurden alle Amateurfunk-Umsetzer-Einrichtungen auf dem Brocken am 10.6. komplett abgebaut. Wer jetzt hier  im Westen Probleme hat, via Packet-Radio Stationen im Norddeutschen oder Brandenburger Raum zu erreichen, kann sich nun  denken, warum.
Die erst kürzlich vollendete digitale Amateurfernseh-Linkverbindung von Hamburg bis nach München ist nur noch gut fürs Geschichtsbuch.

(Quelle: Klaus, DL4KCK)

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.