logo


treibbojeZur HAM-RADIO plant der Arbeitskreis Amateurfunk und Telekommunikation in der Schule (AATiS) e.V. wieder einen  Treibbojenversuch im Bodensee.
Die Boje soll am Donnerstag, den 22. Juni, in den Abendstunden zwischen Langenargen und dem schweizerischen Romanshorn ausgesetzt werden.

Die an Bord befindliche Amateurfunknutzlast wird GPS-Positionsdaten in APRS auf 144,8 MHz aussenden und  parallel dazu über Packet Radio Telemetriedaten im DL-Convers auf Kanal 1013 verbreiten.
Die Boje ist mit einer kleinen Kamera ausgerüstet, und ausgewählte Fotos werden während des Einsatzes in der Packet-Radio-Rubrik "Schule" veröffentlicht. Je nach Zustand der Energieversorgung wird auch ein Connect mit der Boje über  Packet Radio möglich sein – entsprechende Hinweise dazu werden im DL-Convers auf Kanal 1013 von der Boje übermittelt.  Weitere Informationen erhalten die Messebesucher am AATiS-Stand in Halle A1.

(Quelle: Württemberg-Rundspruch 25/2006)

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.