logo


Zur Zeit versuchen noch einige unserer Funkfreunde in Übersee ihre Anträge für das WM2006-Diplom zu vervollständigen. Es kamen eine ganze Reihe Anfragen speziell aus Japan aber auch aus den USA, ob nicht für etwas mehr Aktivität aus Deutschland gesorgt werden kann. Wegen der geringen Sonnenaktivität haben es die Funkamateure dort nicht leicht, zu ihren geforderten 100 oder 200 Kontakten mit DL zu kommen.

Es werden deshalb deutsche Stationen gebeten, ab sofort bis zum 31. Juli 2006 verstärkt zu folgenden Zeiten und auf folgenden Frequenzen QRV zu sein: 18:00-2000 UTC 14 MHz Richtung Japan, 20:00-22:00 UTC 14 MHz Richtung USA. Bitte benutzen Sie dabei die folgenden Frequenzbereiche: CW: 14.030-14.050 MHz, SSB: 14.180-14.250 MHz und RTTY: 14.080-14.090 MHz. Rufen Sie bitte zu diesen Zeiten CQ und versuchen Sie möglichst viele Stationen im Expeditions-ähnlichen Betrieb zu arbeiten. Sie werden erstaunt sein, was für interessante DX-QSOs auch mit geringen Mitteln möglich sind.

(Quelle: DARC)
© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.