logo

discovery416:26 MOSKAU, 05. Juli (RIA Novosti). Die Ankopplung des Shuttles "Discovery" an die ISS ist für den Donnerstag angesetzt.

Das teilte ein Mitarbeiter der NASA-Gruppe in der Flugleitzentrale bei Moskau am Mittwoch im Gespräch mit RIA Novosti mit.

"Die Ankopplung ist für 18.52 Uhr Moskauer Sommerzeit angesetzt. Der Vorgang wird vom Shuttle-Kommandanten Steven Lindsey manuell gesteuert. Der erste Ausstieg aus der ‚Discoveriy' in den freien Weltraum soll am Samstag, dem 8. Juli, erfolgen und sechseinhalb Stunden dauern, die Umstellung auf eine autonome Stromversorgung ist für 17.13 Uhr angesetzt", sagte der NASA-Mitarbeiter.

Ihm zufolge soll der zweite Einsatz an der Außenwand der Raumstation am Montag, dem 10. Juli, erfolgen.

"Die Astronauten werden wieder rund sechseinhalb Stunden im freien Weltraum arbeiten, die Umstellung auf eine autonome Stromversorgung ist für 16.43 Uhr vorgesehen", so der NASA-Experte.

Über einen dritten Raumausflug wird mehrere Tage nach der Ankopplung der "Discovery" an die ISS entschieden.

"Bei einer positiven Entscheidung werden die Astronauten am Mittwoch, dem 12. Juli, aus dem Shuttle in den freien Weltraum aussteigen, und die Landung der Raumfähre wird am Tag danach, am 17. Juli vorgenommen. Sollte der dritte Ausstieg für unzweckmäßig befunden werden, findet die Landung der "Discovery" am 16. Juli um 16.52 Uhr statt", präzisierte der Experte.

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.