logo


13:04 Uhr - Eines der Sonnensegel der Internationalen Raumstation (ISS) hat laut dem kanadischen Astronauten Chris Hadfield ein Leck bekommen, das vermutlich durch den Aufprall eines kleinen Meteoroiden oder eines Weltraummüll-Brockens verursacht wurde.

Wie Hadfield in seinem Mikroblog auf Twitter schrieb, könnte ein kleiner Stein aus dem Weltraum das Sonnensegel durchbrochen und ein „Einschussloch“ hinterlassen haben. „Glücklicherweise war die Verschalung der ISS nicht betroffen“, so der Astronaut.

Laut James Scotti aus dem Labor für Mond- und Planetenforschungen der Universität Arizona entstand der Schaden eher durch den Aufprall eines Stücks Abfall, denn im erdnahen Weltraum habe sich viel mehr Weltraumschrott als Meteoritenteile angestaut.  

Auch andere Experten sind der Ansicht, dass das Sonnensegel höchstwahrscheinlich von einem Stück Weltraummüll gerammt worden sein könnte.

(RIA Novosti)

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.