logo

iss5.jpg
16:03 MOSKAU, (RIA Novosti). Der Mitarbeiter des Forschungszentrums Samsung, Ko San, soll am 8. April 2008 mit dem russischen Raumschiff Sojus TMA-12 als erster Südkoreaner zur Internationalen Raumstation (ISS) fliegen.

ko_san.jpg

 

Das teilte das Presseamt der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos am Donnerstag mit.

Der südkoreanische Raumflieger soll gemeinsam mit zwei russischen Kosmonauten, Flugkommandant Sergej Wolkow und Bordingenieur Oleg Kononenko, zehn Tage an Bord der ISS verbringen und eine Reihe von Forschungen durchführen.

Im Dezember 2006 hatten Roskosmos und die südkoreanische Raumfahrtorganisation KARI einen Vertrag über den ersten Raumflug eines südkoreanischen Kosmonauten abgeschlossen. Der Flug kostet Südkorea zwischen 20 und 25 Millionen Dollar.

© 2020 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.