logo

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa wird das alternde Weltraumteleskop "Hubble" nun doch retten. Von einem Space Shuttle aus solle das Teleskop 2008 repariert werden, sagte Nasa-Direktor Michael Griffin.

Das angekündigte Aus für das Superauge im All hatte die Wissenschaftlergemeinde empört. Es gab Protestbriefe an die Nasa - doch das Engagement der Forscher für "Hubble" schien vergeblich: Das Ende für das Weltraumteleskop galt als unvermeidlich, weil die Nasa keinen Reparaturflug mit ihrer in die Jahre gekommenen Shuttle-Flotte riskieren wollte.

mehr unter spiegel de

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.