logo


langer-marsch11:07 PEKING, (RIA Novosti). Eine chinesische Trägerrakete vom Typ "Langer Marsch-4B" mit zwei Shijian-Satelliten an Bord ist am Dienstagmorgen vom Weltraumbahnhof Taiyuan in der nordchinesischen Provinz Shanxi gestartet.

Elf Minuten nach dem Start trennte sich einer der Satelliten von der Trägerrakete. Der zweite Satellit löste sich eine Minute später.

Beide Satelliten haben die vorberechneten Umlaufbahnen erreicht.

Die zwei Raumapparate sollen zwei Jahre betrieben und für die Erforschung des Weltraums, für radioaktive Messungen und wissenschaftliche Experimente eingesetzt werden.

Seit Oktober 1996 ist das bereits der 50. erfolgreiche Start einer Rakete vom Typ "Langer Marsch".

China konnte erstmals 1981 mehrere statt einem Satelliten in den Weltraum bringen.

Im Jahr 2003 startete die Volksrepublik China erfolgreich eine Rakete mit dem ersten chinesischen Kosmonauten Yang Liwei an Bord.

2005 gab es zum ersten Mal einen Flug eines chinesischen Raumschiffes mit zwei Kosmonauten an Bord, der eine Woche dauerte.

Im Jahr 2008 soll ein chinesischer Kosmonaut zum ersten Mal in den Weltraum aussteigen.

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.