logo

wm

Am letzten Wochenende der DARC-Funkaktivitäten im Zeichen der Fußballweltmeisterschaft 2006 werden alle DQ2ØØ6- und DR2ØØ6-Sonderstationen zu einer QSO-Party erreichbar sein. Diese besteht aus fünf Teilen von jeweils zwei Stunden. Speziell deutschen Funkamateuren soll hierdurch die Möglichkeit gegeben werden, letzte Lücken beim Arbeiten des WM-Diploms zu schließen, indem die Aktivität auf bestimmte, für Deutschland günstige Zeiten und Frequenzbereiche konzentriert wird.


Die Aktivität ist wie folgt geplant: Samstag, 15. Juli von 15:00 bis 17:00 UTC auf 7050 bis 7100 kHz in SSB; von 19:00 bis 21:00 UTC auf 3510 bis 3540 kHz in CW. Sonntag, 16. Juli von 08:00 bis 10:00 UTC auf 2 m und 70 cm; von 15:00 bis 17:00 UTC auf 7010 bis 7030 kHz in CW und schließlich von 19:00 bis 21:00 UTC auf 3650 bis 3750 kHz in SSB. Der Betrieb läuft in contestähnlicher Weise ab, mit dem Ziel möglichst viele Verbindungen in der knappen Zeit zu arbeiten. Auszutauschen sind Rufzeichen und Rapport. Auf UKW findet der Funkbetrieb auf den üblichen Anruffrequenzen sowie auf überregionalen Relais statt. Da mit recht hohem Andrang zu rechnen ist, wird um Rücksichtnahme auf schwächere Stationen gebeten. Falls eine Sonderstation schon gearbeitet wurde, diese bitte nicht nochmals anrufen, damit andere eine Chance haben.

(Quelle: DARC-HP)
© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.