logo


Anfang September findet in Berlin wieder die Internationale Funkausstellung statt.
Der Distrikt Berlin lädt deshalb zu einem Amateurfunktreffen am Samstag, den 2. September, ein.
Nachmittags wird in kurzen Vorträgen über aktuelle Amateurfunkthemen berichtet. Funkbetrieb wird ebenfalls gemacht.
Gleichzeitig besteht natürlich die Möglichkeit, sich bei Kaffee oder kalten Getränken mit Funkfreunden zu unterhalten. Abends wird dann der Grill angeworfen.
Der Veranstaltungsort liegt mitten in Berlin, direkt an der Spree in der Nähe des S-Bahnhofs Jannowitzbrücke: Rungestraße 20.

Es waere schoen, wenn sich noch ein paar Helfer finden würden! Es geht etwa ab 14 Uhr los, vorher müssen noch ein paar Stühle aufgestellt, Antennen und Distriktszelt aufgebaut werden.
Es werden auch Funkamateure gesucht, die gerne einen kurzen Beitrag über folgende (oder andere) Themen vortragen möchten (etwa 20 Minuten):

- Die neuen Frequenz-Zuweisungen
- Klasse E auf Kurzwelle
- Wie weit kommt man mit 100 Watt auf 80m?
- Ausbreitungsbedingungen auf 15m und 10m
- Antennentips fuer Kurzwellen-Einsteiger
- Wo ist Platz zwischen den Rundfunksendern im neuen 40m-Bereich 7100-7200kHz?
- 50MHz für alle: Was macht das 6m-Band so interessant?

- Rückblick: Fussball-WM-Aktion in Berlin DR2006D/DQ2006D
Wie kamen die insgesamt 40000 QSOs zustande? (Vielleicht gibt es Bilder von den Aktivitaeten?)

- Amateurfunk im Internet - interessante Webseiten fuer Funkamateure
- Datenblätter für Bauteile finden
- Umbauanleitungen für Funkgeräte
- eQSL und qrz.com

- Was gibt es neues auf der IFA?


Am Veranstaltungsort ist Beamer, Laptop und Internet-Anschluss vorhanden.


Vielen Dank fuer die Mithilfe!

73 de Michael, DL1BFF

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.