logo

Funkamateure in Kanada können fortan zwei neue Bänder nutzen: das 630-m-Band von 472 bis 479 kHz mit 5 W EIRP mit einer maximalen Bandbreite von 1 kHz sowie das 60-m-Band von 5351,5 bis 5366,5 kHz mit 100 W EIRP und einer Bandbreite von 2,8 kHz.

Grundlage dafür ist eine Aktualisierung des Dokuments "RBR-4 - Standards for the Operation of Radio Stations in the Amateur Radio Service" des Innovation Science and Economic Development Canada, kurz ISED. Das Dokument legt fest, auf welchen Frequenzen und mit welchen Bandbreiten gearbeitet werden darf.

Das neue 60-m-Band kommt zu den bestehenden Festfrequenz-Zuweisungen bei 5332, 5348, 5373 und 5405 kHz hinzu. Die neuen Zuweisungen erfolgen auf sekundärer Nutzungsbasis. Der kanadische Amateurfunkverband RAC bedankt sich bei dem ehemaligen Regulierungsbeauftragten Richard Ferch, VE3KI, für seine engagierte Arbeit über mehrere Jahre hinweg, diese Änderungen voranzubringen. Darüber berichtet Dave Goodwin, VE3KG, Beauftragter für regulatorische Angelegenheiten. Das novellierte Dokument RBR-4 kann im Internet abgerufen werden

https://www.ic.gc.ca/eic/site/smt-gst.nsf/eng/sf10650.html

(Quelle: DARC DL-Rundspruch)

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.