logo

Kollisionen mit Meteoriten wurden bei der Konstruktion des »James Webb«-Teleskops bedacht. Doch nun erwischte ein überraschend großer Mikrometeorit einen Spiegel des teuren Geräts – mit messbaren Folgen.

Erst seit April ist das »James Webb«-Teleskop an seinem Arbeitsplatz im All vollständig ausgerichtet – nun berichtet die Nasa von einem Zwischenfall. Demnach wurde das Zehn-Milliarden-Dollar-Teleskop von einem winzigen Meteoriten getroffen, der einen der Hauptspiegel leicht beschädigte.

mehr unter spiegel.de

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.