logo

Eine regelrechte Hochburg des Kurzwellenrundfunks blieb bis heute Madagaskar. Neben der früheren Station von Radio Nederland Wereldomroep ist dort seit 2016 auch eine neue Schwester des religiösen Senders KNLS (Alaska) in Betrieb. Eine interessante Frage gibt es beim ebenfalls noch laufenden Kurzwellenbetrieb des staatlichen Rundfunks.

Ihren Platz fand die neue Station bei Mahajanga, im Nordwesten von Madagaskar. Dort aufgebaut wurden drei jeweils 100 kW starke Sender und Antennen zur Versorgung eines Bereichs von Südamerika über Afrika, Europa und Nahost bis nach China.

Geldmangel zwang schon 2019 dazu, den Betrieb auf sechs Stunden mit zwei Sendern zu beschränken. Im (Nord-)Winter 2021/2022 sieht das konkret so aus:

mehr unter radioeins.de

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.