logo

Vor einem Jahrzehnt war die Kurzwellenverbreitung des zentralen Hörfunkprogramms aus Addis Abeba entfallen. Nun wurde sie in den ersten Septembertagen wieder aufgenommen, und zwar auf jener der alten Frequenzen, die seit 2009 nicht mehr in den für den Rundfunk vorgesehenen Bereichen liegt.

Zu den Motiven für die erneute Ausstrahlung ausgerechnet auf 7110 kHz gibt es eine Spekulation: Womöglich wird hier nun auch frequenztechnisch eine neue Nähe zu Eritrea gesucht. Eines der dortigen Rundfunkprogramme ist fast regelmäßig auf 7140 kHz anzutreffen.

mehr unter radioeins.de

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.