logo

Eine US-amerikanische Missionsgesellschaft und der Kleinsender einer Privatstation halten jetzt noch die Fahne des Kurzwellenrundfunks in Australien hoch. Die Australian Broadcasting Corporation hatte diesen Verbreitungsweg sowohl für die Inlands- als auch die Auslandsversorgung am 31. Januar 2017 verlassen.

Nicht bekannt ist, ob der angekündigte Abbruch auch der letzten größeren Kurzwellenanlage in Shepparton, 100 Kilometer nördlich von Melbourne, inzwischen zur Tatsache wurde. Fotos vom März 2020 zeigen noch die Vorhangantennen und die bereits ihres tontechnischen Zubehörs beraubten Sender.

mehr unter radioeins.de

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.