logo

Wegen Geldmangel sind seit Mai 2019 keine Mittelwellen-Großsender in der Ukraine mehr in Betrieb. Nun soll der bis dahin auf der Station Lutsch eingesetzte Sender auf 549 kHz ab dem 1. Februar 2021 wieder genutzt werden.

Entsprechende Meldungen dürften den Tatsachen entsprechen: Am 30. Januar wurde bereits ein Betriebsversuch beobachtet.

Die somit vor der Wiederaufnahme stehende Übertragung von Ukrainske Radio auf 549 kHz dient einzig dazu, die Krim und gegebenenfalls auch den Donbass zu erreichen. Eine frühere Zusage der Rundfunkgesellschaft NSTU, diese Ausstrahlung aufrechtzuerhalten, galt nur bis April 2019.

mehr unter radioeins.de

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.