logo

Die Erde befindet sich im Aufbruch zum Mond: Bohrungen im Boden, eine Raumstation im Orbit und eine Siedlung auf der Oberfläche des Erdtrabanten sind in Planung. Sputnik hat mit dem Chef der europäischen Raumfahrtagentur (Esa) über die Rolle Europas und die internationale Zusammenarbeit auf diesem Weg gesprochen.

Europa will mit zum Mond. Zwei Absichtserklärungen haben die Chefs der europäischen und US-amerikanischen Raumfahrtagenturen bereits unterschrieben. Auch mit russischen Partnern sind Mondmissionen geplant. Im Sputnik-Interview hofft Esa-Chef (Europäische Weltraumorganisation) Jan Wörner auf eine breite internationale Zusammenarbeit im Orbit und auf der Oberfläche des Erdtrabanten und betont die Rolle der Esa dabei.

Weiterlesen...

 

© 2020 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.