logo

Obwohl die Schließung des Johnson Space Center (JSC) das Amateurfunktraining und die Lizenzvergabe in den letzten 7 Monaten verschoben hat, konnte der NASA-ISS-Hamradio-Projektkoordinator Kenneth Ransom, N5VHO, mit allen neuen Absolventen der Astronautenklasse arbeiten und einige Auffrischungskurse mit bereits lizenzierten Astronauten anbieten. Lizenzierte Astronauten auf der Internationalen Raumstation (ISS) dürfen die Amateurfunkgeräte auf der Station ohne Einschränkungen betreiben.

Astronauten nehmen oft am Amateurfunk auf der Internationalen Raumstation (ARISS) teil und stehen in Kontakt mit Schulen und Gruppen auf der Erde.

Die NASA-Astronautin Kayla Barron, die im Juni ihren Einführungskurs absolvierte und Ende September eine Grundausbildung im Amateurfunkbetrieb erhielt, testete kürzlich das Rufzeichen KI5LAL und erhielt es.

Der Astronaut der Europäischen Weltraumorganisation, Matthias Maurer, legte am 30. Juli seine Amateurfunkprüfung ab, und er erhielt im Juli sein Basistraining für den Amateurfunkbetrieb. Er ist jetzt KI5KFH.

Die Astronauten Shane Kimbrough, KE5HOD, und Shannon Walker, KD5DXB, schlossen den Auffrischungskurs Anfang dieses Jahres ab. Zwei weitere neue Astronauten stehen in der Schlange, um die Technikerlizenzprüfung abzulegen. - Dank an Rosalie White, K1STO

(Quelle :ARRL)

 

© 2020 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.