logo

Über Jahrzehnte hatte sich Radio Tirana mit leistungsfähigen Sendern selbst auf simplen Küchenradios in Mitteleuropa hörbar gemacht. Inzwischen ist davon nur noch eine (wieder) von China genutzte Kurzwellenstation übrig. Alle anderen Anlagen wurden, anscheinend in einer konzertierten Aktion im Frühjahr 2019, abgerissen.

Den Zugang auch zu einfachsten Rundfunkempfängern eröffnete die 1968 in Betrieb genommene Mittelwellenstation in Fllakë, wenige Kilometer außerhalb von Durrës. Ihre technischen Ausrüstungen (weitere Fotos hier) wurden von China geliefert.

Zum Einbau kamen drei jeweils 500 kW starke Sender des sowjetischen „Buran“-Typs. Sollten sie tatsächlich in China angefertigt worden sein, geschah dies offensichtlich auf Grundlage originaler Ausführungsunterlagen aus Leningrad.

mehr unter radioeins.de

 

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.