logo

03. Februar 1468 - Gutenberg gestorben

gutenberg.jpg03. Februar 1468

Nun gibt es in unseren Zeiten ja Ranglisten für so allerhand Dinge und Personen. Mal haben sie durchaus ihre Berechtigung, häufiger aber sind sie eher willkürlich erstellt. Diesen Vorwurf kann man dem mit dem Titel "Mann des Jahrtausends" ausgezeichneten Johannes Gutenberg allerdings nicht machen. Seine Erfindung des Buchdrucks hatte gleichermaßen Einfluss auf hohe Politik wie auf das Alltagsleben in den vergangenen Jahrhunderten.

Wenig ist über das Leben des um 1400 in Mainz geborenen Johannes Gensfleisch bekannt. Erst später nannte er sich nach seinem Geburtshaus, dem Hof zu Gutenberg. In Erfurt soll er studiert haben, in Straßburg hat er sich lange Jahre aufgehalten, ohne dass man wüsste, welcher Tätigkeit er dort nachgegangen ist.

Dass er aber rege war, sogar umtriebig, wird wohl am ehesten dadurch deutlich, dass die Nachwelt in erster Linie durch Gerichtsakten über Gutenberg informiert ist. Er war Kläger wie Angeklagter in geschäftlichen wie in privaten Angelegenheiten.

mehr unter kalenderblatt.de

© 2014 Funkzentrum In Media e. V.