logo

19. Februar 1855 - Erster internationaler Wetterdienst

19. Februar 1855

Am 14. November 1854 tobt ein Orkan über dem Schwarzen Meer. Die Vereinigte Flotte von England, Frankreich und der Türkei kämpft im Krimkrieg und wird innerhalb weniger Stunden von dem Unwetter zerstört. Die Kräfte der Natur haben dem Menschen wieder einmal einen Strich durch die Kriegsrechnung gemacht.

Napoleon III. will solche unvorhersehbaren Katastrophen nicht mehr hinnehmen. Er beauftragt den Astronom und Direktor des Pariser Observatoriums, Urbain Le Verrier, das Unwetter nachträglich zu analysieren. Der recherchiert die Wetterangaben von 250 europäischen Stationen statt - wie bis dahin üblich - nur die lokalen Angaben zu analysieren.

mehr unter kalenderblatt.de

© 2014 Funkzentrum In Media e. V.